Auftrag und Zielsetzung

Auftrag & Zielsetzung

Wir verstehen unseren Auftrag darin, Antworten auf folgende und ähnliche Fragen zu finden:

  • Ist das Kind unter- oder überfordert und benötigt daher andere Anreize?
  • Beruhen ggf. beobachtbare Schwierigkeiten in Schule/Familie/Freundeskreis auf einer Hoch- oder Minderbegabung?
  • Beruhen ggf. beobachtbare Verhaltensauffälligkeit auf einer Hoch- oder Minderbegabung?
  • Soll das Kind vorzeitig eingeschult werden?
  • Soll das Kind ggf. eine Klasse überspringen/zurückgehen?
  • Welche Stärken und Schwächen hat das Kind?
  • Auf welchem aktuellen Leistungs- und Entwicklungsstand befindet sich das Kind?
  • Hängen die Probleme des Kindes im Umgang mit Gleichaltrigen mit einer Hoch- oder Minderbegabung zusammen?
  • Ganz wichtig: Wie kann man das Ergebnis der Untersuchung im Alltag konkret umsetzen?


Wir bieten einen praktikablen und unkomplizierten Weg an, ein Kind bezüglich seines Intelligenz- und Entwicklungsniveaus, seiner Leistungsmotivation und Interessenlage professionell zu untersuchen. Durch eine möglichst zeitnahe, psychometrisch fundierte Testung sowie über Gespräche mir Eltern und Kind können wir eine praxisnahe Beratung anbieten, die in konkret durchführbaren Handlungsimpulsen für den Umgang mit dem Kind und für seine Förderung mündet.
Als Ergebnis unseres Test- und Beratungsprozesses sollen das Kind, seine Eltern und Lehrer/Erzieher besser verstehen, welche Stärken und Schwächen, welche Potenziale und welche Interessen bestehen und wie man damit umgehen kann.
Die Testung und Gespräche führen wir bei Ihnen zu Hause, also in der gewohnten Umgebung des Kindes durch. Dadurch haben Sie weniger Aufwand, und das Kind fühlt sich auch in der Testsituation „zu Hause“.

Was wir NICHT leisten können

Als professionelle Anbieter von Intelligenz- und Entwicklungsdiagnostik wollen wir Ihnen natürlich auch die Grenzen unseres Angebots aufzeigen. In allen Fällen aber sind wir Ihnen gerne bei der Suche nach geeigneten Ansprechpartnern behilflich.

  • Wir können keine klinischen Diagnosen stellen (z.B. ADHS, Depression, Asperger-Syndrom etc.). Wir können zwar Hinweise auf das Vorliegen einer relevanten Störung finden, aber die genaue Diagnostik und weitere Behandlung muss dann in die Hände eines Spezialisten, z.B. eines/einer Kinder- und JugendlichenpsychotherapeutIn gelegt werden.
  • Momentan können wir noch keine Untersuchung von Kindern anbieten, die kein Deutsch sprechen. Die von uns eingesetzten Verfahren lassen dies nicht zu.
  • Die Untersuchung von Kindern mit starken sensorischen Einschränkungen (im Hören oder Sehen) sowie mit schweren Problemen in der sprachlichen Äußerung können wir leider nicht vornehmen.
  • Wir bieten selbst keine Fördermaßnahmen an, aber wir beraten Sie mit einer umfassenden Liste an bestehenden Angeboten im Umkreis sowie mit Möglichkeiten der Förderung in der Familie.