Nutzen für Kind und Eltern

Nutzen für Kind & Eltern

Das Kind selbst wird am meisten von unserem Angebot profitieren, da das Umfeld (Eltern, Geschwister und ggf. Lehrer/Erzieher) nun gezielt auf Stärken und Schwächen eingehen kann. Die Eltern können vor dem Hintergrund unserer Beratung erkennen, in welchen Bereichen ihr Kind Unterstützung und Verständnis braucht, was man konkret zu Hause tun kann, um Begabungen zu fördern und eine positive Entwicklung zu ermöglichen.
Lehrer/Erzieher können sich an den Ergebnissen der Untersuchung orientieren, um ihre Sichtweise auf das Kind bestätigt zu sehen oder aber ihren Unterricht und ihren Umgang mit dem Kind zu überdenken und ggf. anzupassen.

Der Durchführung einer Intelligenz- und Begabungsdiagnostik sollte immer eine konkrete Fragestellung zu Grunde liegen. Die Abklärung einer möglichen Hochbegabung als Selbstzweck birgt für das Kind die nicht unerhebliche Gefahr, ein Leben lang mit dem Etikett „normalbegabt“ oder „hochbegabt“ behaftet zu sein und auf einen bestimmten IQ-Wert „reduziert“ zu werden. Eine solche Vorgehensweise hilft keinem weiter.
Zielführend bei der Überlegung, eine Untersuchung durchführen zu lassen, muss immer zwingend das Wohl des Kindes sein und das damit verbundene Bestreben, seine Entwicklung nach Möglichkeit optimal zu fördern und zu unterstützen. Dabei können folgende Fragen eine Rolle spielen:

  • Ist das Kind unterfordert und benötigt andere Anreize?
  • Beruhen ggf. beobachtbare Verhaltensauffälligkeit auf einer Hoch- oder Minderbegabung?
  • Soll das Kind vorzeitig eingeschult werden?
  • Soll das Kind ggf. eine Klasse überspringen/zurückgehen?
  • Welche Stärken UND Schwächen hat das Kind?
  • Auf welchem aktuellen Leistungs- und Entwicklungsstand befindet sich das Kind?
  • Woher rühren die Probleme des Kindes im Umgang mit Gleichaltrigen?

Ausgehend von den festgestellten Stärken und Schwächen werden konkrete Möglichkeiten der Unterstützung erarbeitet. Dabei kann es sinnvoll sein, in den folgenden Lebensbereichen des Kindes unterstützende Angebote wahrzunehmen.

  • Innerhalb der Familie
  • In der Freizeit
  • In Schule/Kindergarten

Innerhalb dieser drei Systeme lassen sich -auch unabhängig vom Intelligenzniveau- folgende Verhaltensfelder ausmachen, die sich meist gegenseitig bedingen und die man gezielt bearbeiten kann:

  • Das Sozialverhalten
  • Die Emotionalität
  • Die Arbeitshaltung

Der von uns eingesetzte Test zeigt neben dem Intelligenzniveau auch den Entwicklungsstand des Kindes auf. Zudem werden u.a. die soziale Kompetenz, die Leistungsmotivation und die Interessen des Kindes erfasst. Das von uns eingesetzte Instrumentarium ist so gestaltet, dass es die individuellen Stärken, Schwächen und Vorlieben eines Kindes herausarbeitet. Mit diesen Informationen lässt sich sehr gezielt auf die Bedürfnisse des Kindes eingehen, um so eine optimale Förderung und damit eine gesunde Entwicklung zu ermöglichen.
Dieser Anspruch gilt natürlich nicht nur für den Fall einer Hochbegabung. Denn unser Angebot dient allen Kindern und Eltern, in dem wir auf Grundlage unserer Untersuchungsergebnisse immer auf mögliche Unterstützungs- und Fördermöglichkeiten eingehen - unabhängig von dem festgestellten Intelligenzniveau und Entwicklungsstand.